BREAKING NEWS: EUROPOL sucht Josip Heit: Gegen den Berufsverbrecher wird wegen Betrug in mehreren europäischen Ländern ermittelt +++

Das Ende des G999

Kryptowährung G999 steht vor dem Aus!

Josip Heit, selbsternannten, aber unqualifizierter Banker, hat einmal mehr gewaltigen juristischen Ärger: Nach Insider-Informationen steht sein G999 vor dem Aus! Nicht nur, dass er die gesamte Geschäftsidee bei einem ehemaligen Partner geklaut hat, selbst der Name G999 gehört nicht einmal ihm.

Dem Boss der Unternehmensgruppe Gold Standard Banking Group drohen jetzt mehrere Verfahren in den USA, weil dort die verwendeten Marken seit August 2020 eingetragen sind - zu einer Zeit, als der kroatische Kleinganove noch an seinem Betrugsmodell G999 bastelte und sich die letzten Schliche überlegte, wie er Anleger und Partner aufs Kreuz legen kann.

Der Redaktion liegen Unterlagen und Schreiben seines Hamburger Rechtsanwalts Dr. Thomas M. Nitsche von der Kanzlei "NOR" vor, die nicht nur das gesamte Ausmaß des Betruges dokumentieren. Sie zeigen auch, wie der "Banker" über willfährige Rechtsanwälte Partner, ehemalige Geschäftsfreunde, Lieferanten und Affiliates bedroht und einschüchtert. Ein Rechtsexperte: "Das ist Nötigung!"

Josip Heit, der angeblich auch Minen besitzt und Goldbestände mit gefälschten Unterlagen manipuliert, ist für seine rüde Vorgehensweise polizeibekannt: Gegen ihm liefen sogar Verfahren, weil er unliebsame Geschäftspartner mit dem Tod bedroht haben soll. In für ihn ausweglosen Situationen droht er auch gerne mit seinen Beziehungen zur Mafia und setzt "Kopfgelder" in Millionenhöhe aus. Gegen ihn wird aktuell wegen der Drohungen bei drei Staatsanwaltschaften in Deutschland weitreichend ermittelt.

Hinter den Kulissen "verbreitet Josip Panik", heißt es aus seinem direkten Umfeld. Das verwundert kaum: Der G999 ist, trotz aller vollmundigen Versprechen, immer noch nichts wert. Aktuell dümpelt der Token bei 0,00625824 USD, in den letzten drei Monaten ist das ein Minus von sagenhaften 80,25 Prozent.

So schnell hat bislang kaum ein Token seinen Wert verloren. Aber es verwundert nicht: Wenn ein kroatischer Kleinganove Banker spielt, kann das nur in die bekannte Krypto-Hose gehen.

Zurück

Helfen Sie uns bei unserer Arbeit

G999 oder GSB: Geben Sie den Ganoven keine Chance

Nur wenn wir die Wahrheit ans Tageslicht bringen, verlieren die Menschen kein Geld. Wir benötigen Ihre Hilfe. Schreiben Sie uns, wenn auch Sie ein Opfer sind oder im Netzwerk betrogen wurden. Wir arbeiten als Koordinationsstelle auf internationaler Ebene mit den Behörden und Medien zusammen. Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt. Whistleblower geniessen einen besonderen Schutz.