BREAKING NEWS: EUROPOL sucht Josip Heit: Gegen den Berufsverbrecher wird wegen Betrug in mehreren europäischen Ländern ermittelt +++

G999 Betrug

Wie bescheuert ist Sophia Thomalla?

Sie ist der Traum feuchter Männerträume. Sie ist das Gesicht des Krypto-Scams G999. Sie ist ein It-Girl, eine "Influencerin". Und sie weiß genau, was sie tut. In den vornehmlich deutsche Medien (da wird sie gerne mit viel nackter Haut gezeigt) unterstellt man ihr gerade, dass sie von GSB-Boss Josip Heit als blondes Dummerchen "mißbraucht" wurde. Eine, die keine Ahnung hat.

Und da kommt dann die Frage: Wie bescheuert ist Sophia Thomalla?

Sie ist clever. Umgibt sich mit Beratern, teuren Anwälten. Jeder Schritt, jede Kampagne, wenn sie viel Geld bringt, ist im Detail geplant, geprüft und durchgeführt. Nichts wird dem Zufall überlassen. Selbst wenn eine Wirtschaftszeitung von einem "dubiosen" Blockchain-Projekt schreibt, ist das ihrem Anwalt eine Abmahnung wert. Also weiß sie genau, was sie tut.

Markus Miller, einer der wichtigen Figuren im unübersichtlichen Kryptographischen-Gestrüpp, meint sogar: „Sie kennt offensichtlich keine Hintergründe, ebenso wenig wie die fragwürdige Historie der Initiatoren von G999. Jetzt einfach auf Sophia Thomalla draufzuschlagen ist zu einfach und nicht angebracht. [. . .] Es liegt am Ende des Tages in der Eigenverantwortung eines jeden Investors zu analysieren, ob ein Blockchain-Konzept grundlegend solide konzipiert und zukunftsfähig ist. G999 zählt für mich mit Sicherheit nicht dazu.“

Miller irrt gewaltig. Denn Sophia Thomalla kennt nicht nur die Hintergründe, sie ist auch in das gesamte Betrugs-Konzept eingebunden und ihre gleiseigen Helferlein hätten längst rite Flaggen hissen müssen. Haben sie auch, heißt es aus Thomallas Umfeld. Selbst ihr starker Partner, das Medium BILD hatte sie umfassend informiert, aber kurze Röcke und Sex sind wichtiger als die Wahrheit.

Kommt die nächste Frage: Wieso arbeitet Sophia Thomalla bei einem offensichtlichen Betrug mit, einem "Krypto-Scam" (Wallstreit-Online). Jeder weiß, dass Josip Heit enge Kontakte zur rumänischen Mafia, Menschenhändlern, Erpressern und anderen windigen Gestalten hat? Er nennt diese Leute "Brüder für das ganze Leben". Auf Instagram, wo Sophia Thomalla nahezu täglich unterwegs ist.

Diese Antwort dürfte komplizierter sein.

Insider berichten, dass sie möglicherweise selbst "Mitglied" mafiöser Strukturen sein könnte und ihre Verflechtungen viel tiefer sind, als man das vermutet. Denn auch Sophia Thomalla hat eine Historie. Vielleicht lässt sie auch deshalb Presseanfragen gleich von ihren Anwälten beantworten.

Viel schlimmer ist aber, dass das angebliche "It-Girl" eigentlich megaout ist: Als die ersten negativen Schlagzeilen und Nachrichten kamen, hätte sie die Reißleine ziehen können. Hat sie nicht. Als der G999 längst als Betrugsmasche entlarvt war, hat sie mit Josip Heit auf der Bühne in Dubai noch für den Scam geworben und verteidigt den Beschiss bis heute.

Heit hat ihr für die Show ein Vermögen gezahlt. Aber Geld entschädigt nicht für die verlorene Ehre der Sophia Thomalla.

Zurück

Helfen Sie uns bei unserer Arbeit

G999 oder GSB: Geben Sie den Ganoven keine Chance

Nur wenn wir die Wahrheit ans Tageslicht bringen, verlieren die Menschen kein Geld. Wir benötigen Ihre Hilfe. Schreiben Sie uns, wenn auch Sie ein Opfer sind oder im Netzwerk betrogen wurden. Wir arbeiten als Koordinationsstelle auf internationaler Ebene mit den Behörden und Medien zusammen. Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt. Whistleblower geniessen einen besonderen Schutz.